Das haben Sie verpasst

Bildershow Eröffnung 02.08.2013


Reiner DRUMM
- Professionelle und künstlerische Fotografie -
"Ansichtssache- es kommt nicht auf die Pixel an!

Die künstlerischen Schwerpunkte des freiberuflichen Fotografen liegen in der Schwarz-Weiss-, Porträt- und Aktfotografie, "Wir sehen Bilder und sehen sie nicht. Durch die allgemeine Bilderflut haben wir das Sehen verlernt. Die Kunst sieht es als Ganzes".

Fotoausstellung 11.04.-30.05.2014


 

Bildershow Vernissage DRUMM11.04.2014

Bildergalerie Sound-Metamorphosen

Fotostrecke

Bilderstrecke Vernissage

Vernissage

Autorenlesung

Autorenlesung

Einladung


Ausstellung "elementar" 29.-31.08.2014
Martin Lehmann - Malerei in Acryl

Freitag I Samstag I Sonntag

Laudatio I Philippe Devaud I International renommierter Künstler, Restaurator, u.a. Workshops an der New York Academy of Art,
Beratendes Mitglied des Office for Architectural Culture (OAC), London, Großbritannien, uvm.
Vernissage I 19:00 Uhr
________________________________________________________________________________

 

Fotostrecke elementar

-

Autorenlesung

Autorengruppe Nahe

"Wenn einer mit dem andern spricht, könnte es spannend werden"
Lesung der Autorengruppe Nahe zum aktuellen Themenheft
Sonntag, 19.Oktober 2014:

Autoren:
_Cornelia Litzenburger
_Rudolf Wohlleben
_Ilona Brombacher
_Jörg Staiber

Lesung am 19.10.2014

Fotos

Foto-Ausstellung "verwischt" 15.Mai - 07.Juni 2015

Lilo LAUX - Künstlerische Fotografie
Im Mittelpunkt der Fotoarbeiten stehen MENSCHEN und KOMPOSITIONEN

Vernissage I Freitag 15.05. um 18:00 Uhr

Einladung I Plakat
Wir laden Sie und Ihre Freunde herzlich ein. Die Künstlerin ist anwesend.

 

Fotostrecke Lilo LAUX

Fotostrecke

High-Tech-Mumie

"SPURENSICHERUNG"- interaktive und soziale Skulpturen-
mit dem Düsseldorfer Künstler XO Gerd EDINGER

Zeichnung I Objekt I Skulptur I Installation I Pärformens I Projekte

„Lasst uns einen Apfelbaum pflanzen“ soziale Plastik unter Mitwirkung der Gäste.
…wenn ich wüsste- dass die Welt untergeht- pflanzte ich heute einen Apfelbaum…“ Der Apfelbaum, ein Element aus der Religionsphilosophie und Mythologie symbolisiert das Leben mit Wachstum und Gedeihen sowie die Aussicht auf Reproduktion und Multiplikation. Pflanzung und Einweihung eines Apfelbäumchens vor der Galerie mit Platzierung Ihres ERINNERUNGSSTEINES - in einem Steinkreis um den Baum auf einem weißen Tuch. Bestandteil der Installation wird fortlaufend eine textliche und bildliche Dokumentation sein, entsprechend dem Rhythmus der Jahreszeiten.

Die Vernissage zeigt die Objekte des Künstlers erstmals im Kontext eines Licht- und Schattenspiels, welches sich zwischen den Objekten entfaltet und einen Hinweis auf Raum und Zeit eröffnet und so die Dreidimensionalität der Skulpturen und Objekte in einer noch nicht gezeigten Weise unterstreicht.

Lyrik und Text zur Spurensicherung: Prof. Dr. Werner JUNG, Universität Duisburg-Essen
Einführende Worte zur Ausstellung: Dr. Hans A. KÜHN, Düsseldorf

Führungen mit Gerd Edinger jeden Sonntag von 16-17:00 Uhr- Anmeldung erforderlich

Ausstellung vom 28.08. bis 27.09.2015
Einladung
Presse

 

AKTUELL:
Viele Besucher waren bisher da und zeigten sich begeistert von den wunderbaren Skultpuren der Künstlerin.
Freitag und Sonntags von 14.00 bis 17:00 Uhr geöffnet! Wir freuen uns auf Sie!

Augenschmaus der besonderen ART:
Wir laden Sie und Ihre Freunde herzlich ein
zur Vernissage und XXL- Ausstellung der in Schlesien geborenen und in Niederwörresbach lebenden, vielseitig talentierten Künstlerin Karin WALDMANN. Gezeigt wird eine breite Palette Ihres künstlerischen Schaffens der vergangenen 25 Jahre und wir wollen mit Ihnen und einigen Überraschungsgästen auf den Geburtstag der Künstlerin anstoßen!

Zentrales Anliegen ihrer Skulpturen und Plastiken aus Holz, Stein und anderen Materialien ist das Individuum in seinen verschiedenen Grundhaltungen, Bewegung, Mimik, Persönlichkeit. Wir zeigen einzelne Objekte zusammengefasst in Schaubildern, um aktuelle und gesellschaftspolitische Themen durch deren Interaktion hervorzuheben, aber auch Holzdrucke, Installationen aus Papier, uvm. Auch hier haben wir uns wieder ein besonderes Präsentationskonzept für Sie ausgedacht.
Sie werden überrascht und beeindruckt sein!

Einführende Worte zur Ausstellung I Dr. Andrea Schäfer, Universität Duisburg-Essen
Vernissage I Freitag 02.10.2015 um 19:00 Uhr in der Kunsthalle
Ausstellungsdauer I 02.10.2015 bis 15.11.2015

Öffnungszeiten: Freitag & Sonntag 14:00 – 17:00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung
Der Eintritt ist frei. Interessierte Gäste sind herzlich eingeladen

Plakat
Einladung
Fotostrecke Vernissage

 

Krippe aus Blech_Künstler der Galerie

„Genervt von Weihnachten, unnötigem Kitsch und Jingle Bells“? Dann kommen Sie doch zu uns:

1. "ART-TO-GO" Weihnachtsausstellung mit Künstlern der Galerie am Wochenende 12.-13.12.2015

1. Gemeinsame Weihnachtsausstellung in der Kunsthalle Berschweiler/Kirn. Wir zeigen eine große Bandbreite der Ausdrucksformen unterschiedlichster Künstler. Die Werke können angeschaut, ausgesucht und gleich mitgenommen werden! IHR WEIHNACHTSGESCHENK der ganz besonderen ART, welches den Beschenkten lange anhaltende Freude bereitet und nicht an Wert verliert. Alle Werke mit Zertifikat. Die Weihnachtsausstellung ist künftig fester Bestandteil und Abschluss unserer Jahresausstellungen.

Wir freuen uns auf Sie und verwöhnen Sie im weihnachtlichen Ambiente mit Glühwein, selbst gemachten Waffeln, Weihnachtsgebäck, edlen Honigsorten, schmackhaftem Festtagskäse und vielen leckeren Produkten vom regionalen Bioladen SCHWALBENHOF. Lassen Sie sich inspirieren und überraschen!
Einladung

 

Fotos

DAS GROßE GANZE
Vom üblichen Ablauf, fertige Objekte in ein bestehendes Gebäude zu verfrachten, in den Raum zu drapieren und möglichst vorteilhaft auszuleuchten, wurde in diesem Fall deutlich abgewichen. Die Kunst, im Menschen selber innewohnend, wurde 2 Wochen vor Beginn der Vernissage angeliefert in Form der beiden Künstler Petra Höcker aus Osnabrück und Evangelos Papadopolous aus Düsseldorf. Ausgestattet mit dem ihrer Kunst formgebenden Handwerksmaterial, bestehend aus Gipskartonplatten, Dachlatten, Moniereisen, Matratzen, Laken, uvm. gingen die beiden sprichwörtlich ans Werk und nahmen in den darauffolgenden 12 Tagen Meter für Meter den Raum ein, verpflanzten nicht die Kunst in die Halle, sondern transformierten die Halle selbst in ein Kunstwerk.

Die schon aufgrund ihres schieren Ausmaßes beeindruckende Rauminstallation von Evangelos Papadopoulos steht beispielhaft für seine Werke, deren Formwerdung für den Künstler der eigentliche Akt der Kunstgenerierung ist - woher kommt die Form, wie und woraus entsteht sie? Was kommt am Ende dabei heraus? So erscheint dem baulich etwas bewanderten Betrachter der Anblick der komplex ineinander verschachtelten Gipskartonplatten, die ihrem Bestimmungszwecke nach eher einer Vereinfachung und Begradigung von Oberflächen dienen, befremdlich und zugleich von beeindruckender Schönheit. Der Gedanke, dass das Werk, so, wie es zu Beginn der Vernissage zu
betrachten ist, nur so und nicht anders hätte "wachsen" können, drängt sich auf - im Widerspruch zu seinem Schaffensprozess, der dynamisch, spontan und intuitiv, nicht abzielend auf eine im Vorfeld festgelegte finale Struktur ist. In ihrer raumgreifenden Strahlkraft wird das zentrale Objekt begleitet von es um- und untergebenden Objektkunstwerken von Petra Höcker, die ihrerseits Gebrauch macht von ungewöhnlichen Verarbeitungsmaterialien. Unterhalb des Papadopoulosschen Kolosses liegen beinahe friedlich und verträumt 3 ausgehöhlte Kunststoffmatratzen darnieder, als betrachteten sie in stiller Ergebenheit das über ihnen entstandene Gebilde. Petra Höckers Kunst löst sich ab von der Darstellung des rein Figürlichen. Die Verwendung mehrschichtiger, zum Teil transparent-durchscheinender Schichten lässt Blicke in abgründige, verborgene Räume zu, es entsteht das Gefühl, das Werk könne sich jederzeit verändern - zum Teil erscheint es gar so, als habe die Künstlerin dem Material in seinem lustvollem Formgebungsdrang Grenzen setzen müssen.

Die bisherigen Besucher zeigten sich durch die Bank begeistert von dieser "etwas anderen" Ausstellung, welche noch bis zum 29. Mai in der Kunstgalerie besucht werden kann. Sehr positiv wurde der Dialog mit den beiden äußerst sympathischen Künstlern aufgenommen, die Fragen zu ihrem Werk und Schaffen mit großer Offenherzigkeit zu beantworten wussten. (Tobias Doll)

Zeitgenössische Kunst, die in dieser Form im Hunsrück noch nicht zu sehen war. Sie werden überrascht und begeistert sein!
Flyer

 

DAS GROßE Ganze


KUNST + KULTUR + KULINARISCHES
1. KULTURDINNER
mit Autorenlesung der Schriftstellerin Rita KUCZYNSKI, kombiniert mit einer Reise in die wunderbare Welt aromatischen Käses und feiner edler Weine, eingebunden in die Werke unserer Künstler der Galerie.

Prof. Dr. Werner Jung, Universität Duisburg-Essen, führte in das Werk der Autorin Rita Kuczynski ein, einer mehrfach ausgezeichneten Berliner Schriftstellerin, Philosophinund Publizistin, welche bereits in der ehemaligen DDR einen großen Erfolg mit dem historischen Roman „Nächte mit Hegel“ (1984) hatte; nach der Wende beschäftigte sich die Autorin kritisch in Romanen und Essays, z. T. vor autobiographischem Hintergrund, mit der Entwicklung in der DDR unddann in der Bundesrepublik, u. a. in „Wenn ich ein Vogel wär“ (1991), „staccato“ (1997) und „Mauerblume“ (1999). Zur Lesung mit anschließender Diskussion aus ihrem akktuellen Roman „Diegefundene Frau“ gab es einen intensiven Dialog mit dem Publikum.

Marian DORN vom Schwalbenhof Berschweiler führte in die Geheimnisse des Käsemachens in behutsamer traditioneller Handarbeit ein und stellte live vor den Augen der Gäste aromatischen Käse her. Leckere, hauseigene Sorten und Brot wurden zur Verkostung angeboten, Wissenswertes über Milch, Kräuter, natürliche Ressourcen und worauf der Kunde beim Kauf zu achten habe, erläuterte er professionell und wusste mit hohem Sachverstand zu überzeugen.

Der Winzer Martin LÖSCHER verwöhnte zum Abschluss mit verführerischen Variationen des edlen Rebensaftes und erläuterte, was denn eigentlich einen „guten Wein“ ausmacht. Auch er verstand es, in leichter und koketter Darstellung eine kleine Weinkunde zu vermitteln und begeisterte schließlich mit einem feinen Pfirsichschnaps die Besucher. Eine ebenso unterhaltsame wie lehrreiche Geschmacksexpedition.

UNDER CONSTRUCTION

Vernissage I Sonntag, 30.10. um 11:00 h
Begrüßung I Landrat Dr. Matthias Schneider
Laudatio I Dr. Amin-Peter Faust
Musikalische Umrahmung I SchülerInnen der Musikschule Kirn-Meisenheim

Installationen und Objekte der Künstlerin Eva-Maria Kollischan
Professorin für künstlerische Gestaltung an der HS Trier, FR Edelstein- und Schmuckdesign, Idar-Oberstein
Freischaffend tätig, lebt und arbeitet in Köln und Idar-Oberstein.

+++ Vernissage öffentlich -- wir freuen uns auf Ihren Besuch +++
Ausstellung vom 30.10.2016 - 20.11.2016
Einladung
Plakat

 
Eröffnung Vernissage
Eröffnung Vernissage

Derzeitige Ausstellung:

UNDER CONSTRUCTION
Ausstellung vom 30.10.2016 - 20.11.2016
Vernissage Sonntag, 30.10. um 11:00 h

Installationen und Objekte der Künstlerin Eva-Maria Kollischan
Professorin für künstlerische Gestaltung an der FS Trier, FR Edelstein- und Schmuckdesign, Idar-Oberstein
Freischaffend tätig, lebt und arbeitet in Köln und Idar-Oberstein.

Preise / Stipendien
1999: Europastipendium in Stockholm
2000: Artist in résidence, Aomori und Tokyo, Japan
2000: Arbeitsstipendium der Kunststiftung NRW
2002: Arbeitsstipendium Pilotprojekt Gropiusstadt, Berlin
2003: Projektstipendium der Kunststiftung NRW
2005: Stipendium Schloss Ringenberg
2006: Transfer Türkei-NRW, NRW-Kultursekretariat)
2011: Katalogförderung der Stiftung Kunstfonds, Bonn
2012: 2. Preis Eurode Kunstpreis, Kulturforum Herzogenrath
2013: Resident Lichtenberg-Studios, Berlin

+++ Vernissage öffentlich-- wir freuen uns auf Ihren Besuch +++

Einladung
Plakat

 

Kommende Ausstellung

„Genervt vom Weihnachtsstress, unnötigem und viel zu teurem Kitsch und der Dauerberieselung von"Jingle- Bells“? Dann kommt doch zu uns in die Kunsthalle!“

2. ART / TO /
GO - WEIHNACHTSAUSSTELLUNG
unter dem Motto: „sehen – verlieben – kaufen – mitnehmen und Freude bereiten“.

Samstag 10. Dezember 2016
Sonntag 11. Dezember 2016
+++ jeweils von 11:00 bis 18:00 Uhr

Wir zeigen eine große Bandbreite der Ausdrucksformen regionaler und überregionaler Künstler. Genießen Sie das Betrachten der Kunstwerke in aller Ruhe bei Weihnachtsplätzchen, Glühwein und feinen Waffeln.

IHR WEIHNACHTSGESCHENK der ganz besonderen ART, welches dem Beschenkten langanhaltende Freude bereitet und stetig an Wert gewinnt. Alle Werke mit Zertifikat. Am Sonntag, um 15:00 Uhr besucht uns der Kinderchor Berschweiler / Bergen und bringt uns in vorweihnachtliche Stimmung. Die Weihnachtsausstellung ist fester Bestandteil und Abschluss unserer Jahresausstellungen.Wir laden Sie und Ihre Freunde hierzu recht herzlich ein.

Teilnehmende Künstler
busch bärbel +++ doll kornelia +++ drumm reiner +++ faust armin-peter+++ göttert roland +++ heß herbert +++ hey wolfgang +++ höcker petra +++ kollischan eva-maria +++ laux lilo +++ pauquet raymond +++ reichardt anita +++ rieth harma regina +++sauer jennifer +++ schäfer gerlinde +++ schmid helmut +++ waldmann karin +++ wichtler alexius +++ xo edinger gerd
Einladung
Programm
___________________________________________________________________________________________

 

Maler-Zang-Haus in Kooperation - Kunsthalle ART AFFECT:

Max RUPP
- ERINNERUNGEN -
Kunstausstellung 19.03.2017 - 09.04.2017
Vernissage: Sonntag 19.03.2017

MAX RUPP
war einer der bedeutendsten Künstler unserer Region,geboren am 17.6.1908 in Oberstein
STUDIUM 1927 - 1933 an der Kunstgewerbeschule München,den Kunstakademien Kassel und Düsseldorf,der Académie Julian/ Paris & der Staatlichen Kunstschule/Berlin
PREISE I AUSZEICHNUNGEN
1973 Max-Slevogt-Medaille des Landes Rheinland-Pfalz
1978 Hans-Sprung-Preis der AKM Koblenz
1982 Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz
1987 Landeskunstpreis Rheinland-Pfalz für Malerei

 

Flaniermusik zur Max-Rupp-Finissage


Zum Ende der Ausstellung ERINERUNGEN - MAX RUPP lädt die Kunsthalle ART AFFECT in Kooperation mit dem Maler-Zang-Haus am kommenden Sonntag, 09. April 2017 Freunde, Liebhaber und alle Interessierte zur Finissage nach Berschweiler/ Kirn herzlich ein. Die beliebte und geschätzte Pianistin Elisabeth JOST lässt es sich nicht nehmen zum Ende der erfolgreichen Ausstellung und anlässlich des 15. Todestages zu einem kleinen musikalischen Parcours für den Freund aufzuspielen, spielte sie bisher doch auf allen runden Geburtstagen des über die Region bekannten Malers. Sie spielt auf einem historisch stilvollen Ibach- Flügel von 1850! Der Ibach- Klangkörper entstammt dem Klavierbau-Traditionsbetrieb Ibach mit fast 200 jähriger Erfahrung und stellt eine Besonderheit dar.

Die Kunsthalle ist ab 14:00 Uhr geöffnet, Beginn der Flaniermusik mit Songs, Schlagern und Filmmusiken der 1920-bis 1940-erJahre um 15:00 Uhr. Die Kunstausstellung Erinnerungen – Max Rupp hatte mittlerweile einige hundert Besucher und zeigt die große Beliebtheit des außergewöhnlichen Künstlers. Zu sehen ist eine große Bandbreite der Schaffenszyklen von Max RUPP. Musik und Kunst verbindet diese beiden künstlerischen Sparten zur genussvollen Einheit für die Gäste.

Wir freuen uns auf Euch!

 

Aktuelle Ausstellung:
+++ ACCROCHAGE KKK +++
mit Künstlern der Galerie: xo gerd edinger +++ kodo +++ peter meyers +++ roland göttert +++ eva-maria kollischan +++ karin waldmann

Die aktuelle Werkauswahl mit rund 45 Arbeiten läuft ab Morgen. Gezeigt werden teils großformatige Objekte, aber auch Zeichnungen, Gemälde unnd Grafiken

Ausstellung vom 02.06. - 30.06.2017 > Einladung

Öffnungszeiten: FR und SO von 14:00 bis 17:00 h + Vereinbarung.

Wir freuen uns auf Euch
Team Art Affect

Sommerfest Bella Italia in Berschweiler/Kirn "Wo die Citronen blüh`n"
Skulptur I Zeichnung I Malerei

Gezeigt werden Werke der Künstler des Kunstvereins Obere Nahe

Vernissage +++ Sonntag,16.07.2017 um 11:00 Uhr
Grußwort +++ Landrat Dr. Matthias SCHNEIDER
Einführung +++ Helmut SCHMID, Spartenleiter Bildende Kunst Kunstverein Obere Nahe
Musik +++ Eisabeth JOST am historischen Ibach- Flügel
Lesung +++ Dr. Armin-Peter FAUST “ITALIENISCHES“

Rahmenprogramm mit Gemeinde Berschweiler ab ca.13:00 h:
_Leckere Pizzen vom Gemeinde-Holzbackofen
_Gewinnspiel „Wissens-Quiz- Kennst Du Deinen Ort“
_Malwettbewerb für Kinder: “Male Deine Maske“
_Künstler arbeiten vor Ort
_Wettbewerb Olivenkern-Weitspucken
_Ausstellung Oliven- und Zitrusbäume der Gärtnerei Wenz, Schauren

30.07.2017_Sonntag:
Finissage
mit musikalischer Begleitung von Maryna BENSE und Elisabeth JOST ab 16:00h.
Die Sopranistin Maryna Bense ist bekannt durch Konzerte auf nationalen und internationalen Bühnen und Konzerttätigkeiten in Italien und Deutschland. Mit über 10 Jahren Erfahrung auf der Bühne sind nicht nur Opernwerke ihre Leidenschaft, sondern auch Musical- und Operettenpotpourris sowie weltbekannte Titel der modernen Musik. Ihre Auftritte waren bisher in russischer, italienischer, deutscher, englischer, französischer, rumänischer, schwedischer, spanischer und lateinischer Sprache. Begleitet wird die Künstlerin von der weit über die Region hinaus bekannten und beliebten Idar- Obersteiner Pianistin Elisabeth Jost am historischen Ibach-Flügel. Zu diesem Augen- und Ohrenschmaus sind alle Liebhaber der schönen Künste sowie alle Bürger von Berschweiler und Umgebung herzlichst eingeladen.

Um Voranmeldung wird gebeten: Phone: 06781 360 379, Mail: kontakt@art-affect.de

Die Ausstellung ist geöffnet vom 16.07.- 06.08.2017, jeweils FR und SO von 14:00 bis 17:00 H und nach Vereinbarung.

 

Kommende Ausstellung- Freuen sie sich mit uns auf einen ganz besonderen Augen-und Ohrenschmaus im großzügigen Ambiente der Kunsthalle.
Herbstzeit- Zeit zum Innehalten...
P L O P

MALEREI \ SKULPTUR \ ZEICHNUNG \ HAIKU-LYRIK \ MUSIK
Musikalische Darbietung mit dem Kölner Original KLAUS der Geiger
> Hörprobe des "Teufelsgeigers"

Ausstellung läuft noch bis zum 03.12.2017
Information und Einladung

Fotos der Vernissage

 

Fotos Vernissage

Herzliche Einladung zu unserem Weihnachtsevent:

Samstag: 09.12.2017 ab 14:00 Uhr
3.ART/TO/GO Weihnachtliche Kunst- Ausstellung
mit Kleinem Weihnachtsmarkt der Gemeinde und vielen Leckereien. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt mit köstlicher Gulaschsuppe, frischen Waffeln, verschiedenen Glühweinen, Weihnachtsplätzchen uvm.

Sonntag: 10.12.2017
3.ART/TO/GO Weihnachtliche Kunst- Ausstellung
mit Kleinem Weihnachtsmarkt der Gemeinde und vielen Leckereien. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt mit köstlicher Gulaschsuppe, frischen Waffeln, verschiedenen Glühweinen, Weihnachtsplätzchen uvm.

Am Sonntagabend:

ab 18:00 H Weihnachtskonzert mit Maryna BENSE & Michael HOMBACH, Abendkasse 12,- €
Anmeldung unter 06781 360 379 oder kontakt@art-affect.de

 

3.ART/TO/GO